Darf man um Fremde trauern ?

Darf man um Fremde trauern?Um Menschen, die man nicht einmal kennt, oder die einen nicht kennenlernen wollten. Die nichts mit einem zu tun haben wollten. Nein das kann nicht sein. Um solche Menschen sollte man nicht trauern. Das ist nicht gesund und nicht normal. Aber dann... dann bin ich nicht normal, dann bin ich krank! Meinetwegen. Hauptsache es versteht mal jemand. Sie gehören einfach zur Familie. Ich stamme von ihnen ab.Am Grab einer völlig fremden Person zu stehen mit dem Wissen im Hintergrund, dass dieser Mensch der ist, den man gesucht hat. Und den man zu spät gefunden hat. Von dem man dachte, er sein schon längst nicht mehr da, doch man hat nicht weit von einander gewohnt, sich vielleicht sogar auf der Straße gesehen. Und dann die Nachricht das die Person, die man ebenfalls gesucht hat, der man einen privaten und emotionalen Brief geschrieben hat, die nicht geantwortet hat, sich nie interessiert hat gestorben ist. Er kann seine Entscheidung nie ändern und auch nie begründen.Auf solche Art zwei Menschen zu verlieren, die man zuvor niemals gesehen hat und nie hätte kennenlernen durfte ist komisch aber verdammt schwer...

10.7.17 23:00

Letzte Einträge: Fremde Familie, Zukunft = Ungewissheit, eine neue fremde Familie

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen